Straßen und Wirtschaftswege in Lippe und für Lippe weiterentwickeln

Auf ihrer Kreisversammlung am vergangenen Samstag (27.1.18)hat sich die Junge Union Lippe mit dem Straßenentwicklungsplan 2018 beschäftigt. „Nach dem Themenschwerpunkt „Ausbildung und Duales Studium“ im zurückliegenden Jahr wollen wir uns nun schwerpunktmäßig mit der Mobilität in Lippe beschäftigen“, so JU-Kreisvorsitzender Christian Fritzemeier. Der dafür vom Arbeitskreis Politik eingebrachte Leitantrag „Vordenken. Straßen und Wirtschaftswege in Lippe und für Lippe weiterentwickeln“ beschäftigt sich mit dem Straßenentwicklungsplan Lippe, der derzeit von der Kreisverwaltung Lippe entwickelt und im Laufe des Jahres 2018 vorgestellt werden wird.

Als fachkundiger Referent erläuterte Herr Hans-Jörg Düning-Gast von der Kreisverwaltung Lippe einige aktuelle Hintergründe zu den Themenkomplexen Straßenentwicklung und Wirtschaftswege. Es sei entschieden worden, dass die Verwaltung der Bundesautobahnen künftig von einer Bundesautobahngesellschaft anstatt von den Landesstraßenbaugesellschaften wie Straßen.NRW durchgeführt werden solle. In diesem Zusammenhang werde auf verschiedenen Ebenen diskutiert, wie die künftige Struktur von Straßen.NRW aussehen könnte. Darum sei jetzt der richtige Zeitpunkt zu prüfen, ob eine Verwaltung und Unterhaltung der Bundes- und Landesstraßen in Lippe durch den Kreis sinnvoll wäre. Auch ein lippeweit einheitliches Wirtschaftswegekonzept könnte dabei helfen, das Zusammenwirken von Städten und Gemeinden auf diesem Gebiet zu verbessern. Nach der anschließenden Beratung und Beschlussfassung durch die Kreisversammlung lobte Herr Düning-Gast die Junge Union Lippe für diesen einfallsreichen Beitrag zur Kreispolitik.

Als einer der Ehrengäste bei der Versammlung in den Räumlichkeiten der Firma Kramp & Kramp richtete Volker Heuwinkel ein Grußwort an die Mitglieder der Jungen Union. Er gab Auskunft zur aktuellen Situation der CDU Lippe. So wurde ein externer Wirtschaftsprüfer eingeschaltet, der derzeit alle Unterlagen prüfe. Auf Basis der Ergebnisse dieser Untersuchung wolle man das weitere Vorgehen beraten. An dem aktuellen Termin für den Kreisparteitag der lippischen CDU sowie an den Tagesordnungspunkten zu den Wahlen zum Kreisvorstand werde festgehalten.

Neben dem inhaltlichen Teil wurden während der Kreisversammlung auch einige Vorstandsposten neu besetzt: So wurde Natalie Klauser (Detmold) zur Schriftführerin und Isabell Begemann (Lage), Elrich Erichsmeier (Blomberg), Jerome Pankratz (Detmold) und Michael Ruttner (Horn-Bad Meinberg) als Beisitzer in den Kreisvorstand nachgewählt.

« Bildungsreise nach Bonn Golf und Politik beim Sommerabschluss »