Rahel Kuhnert

Kandidatin für den Stadtrat Zwickau (Listenplatz 19) und den Kreistag (Listenplatz 6).

Alter: 21

Kurzinfo:

Ich bin in Zwickau geboren und hier aufgewachsen. Derzeit studiere ich Allgemeine Verwaltung in Meißen. In meiner Freizeit engagiere ich mich im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit.
Ideen für die Stadt:
• Beleben der Innenstadt: z.B. ansprechende Geschäfte und Veranstaltungen für Jung und Alt
• Unterstützung des Ehrenamtes • Steigerung der Attraktivität der Stadt: z.B. Schaffung kultureller Angebote für Jung und Alt
• Bürgerfreundliche, bürgernahe Verwaltung
• Förderung der Wirtschaft
• Schaffung bzw. Ausbau der Bürgerhaushalte, damit Bürger aktiv die Stadt mitgestalten und mitentscheiden können
• Generationenfreundliches Zwickau: Attraktivität der Stadt für Menschen jeden Alters erhöhen und ein gutes Zusammenleben aller fördern
• Rückkehrerzuschuss für Azubis und Studenten

Warum ich mich in der JU engagiere:
Weil ich mich für meine Stadt engagieren und sie verbessern will.

rahelkuhnert.cdu@gmx.de

Sven Richter

Kandidat für den Stadtrat Zwickau (Listenplatz 22) und den Kreistag (Listenplatz 9).

Alter: 19

Kurzinfo:

Mein Name ist Sven Richter, ich bin 19 Jahre alt, Abiturient und Urzwickauer. Ich bin aktives
Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr Cainsdorf. Außerdem sitze ich im Jugendbeirat
Zwickau, bin Vorsitzender der Schüler Union Zwickau und war voriges Jahr Mitbegründer
des Vereins Fortschritt Vision Diskurs e.V. und bin dort Vorstandsvorsitzender.

Ideen für die Stadt:

Ich setze mich ein:
-Für die Feuerwehren (auch kleine Wehren haben Rückhalt verdient)
Auch die Freiwilligen Feuerwehren benötigen Modernste Technik!
-Für sichere Moped Parkplätze in unserer Stadt (auch ich fahre Simson)
Möglichkeiten zum Anschließen schaffen, um Diebstählen vorzubeugen.
-Für eine Stärkung unserer Vereine
Wir müssen das Engagement unserer Zwickauer fördern und nicht durch Bürokratie
zusätzlich erschweren.
-Für weitere Radwege, Spielplatzsanierungen und die Begrünung von Abrissflächen
Rasen sieht schöner aus, als Ruinen!
-Für regelmäßige Kunst und Graffiti Wettbewerbe um Schmuddelein zu bekämpfen
Wie macht man Zwickau schön? Indem man regelmäßig Freie Flächen, wie den
Olzmanntunnel nutzt und dort Wettbewerbe für Künstler jeden Alters veranstaltet, bevor man
Schmierfinken dies überlässt.
-Für einen Öffentlichen Nahverkehr der uns auch Nachts sicher nach Hause bringt
Außerdem muss es eine bessere Abstimmung zwischen Schulen und Fahrplänen geben.
-Für Nebenstraßen Sanierungen (,,Schluss mit der Flickschusterei in der Stadt und in den
Ortsteilen!”)
Die Mondlandschaften der sogenannten Straßen müssen verschwinden. Es ist teurer und
aufwändiger, jedes Jahr neue Löcher zu flicken, als eine Grunderneuerung.
-Für ein starkes und attraktives Zusammenleben von Jung und Alt in unserer Stadt
(Generationsübergreifende Angebote)
Räumlichkeiten für Begegnungsstätten müssen geschaffen werden um Kooperationen z.B.
von Kindern, Jugendlichen und älteren Menschen in Projekten zu fördern.

Warum ich mich in der JU engagiere:

Ich engagiere mich gern politisch um zu versuchen mit Gleichgesinnten aktiv etwas zu
bewegen.

0176/54490115
svenrichter0375@gmail.com

Dr. Andreas Seidel

Kandidat für den Stadtrat Zwickau (Listenplatz 27).

Alter: 32