FELIX KURTH

Kandidat für den Stadtrat Limbach-Oberfrohna (Listenplatz 16) und den Kreistag (Listenplatz 5)

Alter: 22

Kurzinfo:
Jahrgang: 1996
Student der Rechtswissenschaften
2016 - 2017 Landesvorstand Sachsen: Ring Christlich Demokratischer Studenten

Ideen für die Stadt:

• gezielte Investition in den Erhalt von Sportstätteninfrastrukturen und Förderung der einzigartigen Vielfalt unserer Sportvereine
• Neuverschuldungsverbot auf kommunaler Ebene
• Schaffung bzw. den Ausbau der Bürgerhaushalte
• kostenfreies letztes Kindergartenjahr
• Rückkehrerzuschuss in Höhe von 500 Euro für Azubis und Studenten
• die flächendeckende Erschließung des Land-
kreises mit Glasfaser- und 5G-Netzen
• landkreisweite Einführung der „Ehrenamtskarte“
• Etablierung von mehr Jugendbeiräten im Landkreis

Warum ich mich in der JU engagiere:

Ich engagiere mich in der Jungen Union um an der politischen Schraube in unserem Land mitdrehen zu können. Mit meinem Engagement habe ich die Möglichkeit die Politik in unserem Land unmittelbar zu beeinflussen und mitzugestalten. Denn politische Partizipation ist die Stützmauer unseres demokratischen Verfassungsstaates und diesen zu erhalten ist mein oberstes Gebot. Dabei ist die JU die Organisation, die meine Werte vertritt und der ich deswegen angehörig bin.

Marvin Müller

Kandidat für den Stadtrat Limbach-Oberfrohna (Listenplatz 19)

Alter: 18

Kurzinfo:

Jahrgang 2000
Schüler am beruflichen Gymnasium des BSZ L.-O.
Schülersprecher meiner Schule
Mitglied im: Arbeitskreis Jugend, Jugendbeirat L.-O. und Förderverein Esche-Museum e.V.

Ideen für die Stadt:

• Stadt für Jugendliche noch attraktiver gestalten und sie in Entscheidungen einbinden
• kulturelle Angebote verbessern und vernetzen
• bessere Entwicklung aller Ortsteile nach spezifischen Bedürfnissen
• Entwicklung eines Ortsteilszentrum in Oberfrohna
• Sanierung und Nutzbarmachung des alten Limbacher Bahnhofes
• Aufbau eines Mehr-Generationen-Hauses

Warum ich mich in der JU engagiere:

Damit wir wissen, wo wir hingehen!