Junge Union Zwickau diskutiert über Koalitionsvertrag

Am 06.12.2019 fand in Hohenstein-Ernstthal die konstituierende Sitzung des neugewählten Kreisvorstandes der Jungen Union Zwickau statt. Dabei wurden unter anderem Aufgaben verteilt, zukünftige Veranstaltungen geplant und die Ziele für die kommenden zwei Jahre besprochen.

Im Anschluss daran fand ein Stammtisch statt. Mittelpunkt der Diskussionen war der frisch verabschiedete Koalitionsvertrag der schwarz-rot-grünen Koalition. Als Erfolg konnte dabei verbucht werden, dass die Weiterentwicklung der Berufsakademie zur "Dualen Hochschule" es in den Koalitionsvertrag geschafft hat.
Ebenfalls kontrovers diskutiert wurden die Situation der Bundespartei sowie der Großen Koalition und die Proteste der Landwirte.

« Junge Union Zwickau mit eigenständigem Wahlkampf zu Kommunalwahlen Weihnachtsfeier der Jungen Union Zwickau »