28 junge Kandidaten für den Landkreis und seine Kommunen

Der Kreisverband der Jungen Union Zwickau setzt zu den anstehenden Kommunalwahlen eigene Akzente. Die Nachwuchsorganisation der CDU zieht dabei mit einem eigenständigen Programm und einer eigenen Plakatkampagne in den anstehenden Wahlkampf, um insbesondere Jugendlichen und jungen Familien auf kommunaler Ebene eine Stimme zu geben. Dazu werden insgesamt 28 Mitglieder des Nachwuchsverbandes im nahezu gesamten Landkreis auf den Listen der CDU zur Wahl stehen.
In ihrem Wahlprogramm fordert die Junge Union u.a. einen kostenlosen Erste-Hilfe-Kurs im Rahmen des Schulunterrichts, die Erstellung einer Machbarkeitsstudie zum Aufbau von bestimmten 5G-Infrastrukturen durch den Landkreis und einen Rückkehrerzuschuss für Azubis und Studenten in Höhe von 500 Euro.

Der Kreisvorsitzende der Jungen Union Zwickau Jan Schuster:
„Die Junge Union hat eigene Zielvorstellungen für eine positive Entwicklung unseres Landkreises sowie seiner Städte und Gemeinden. Deshalb treten wir zu diesen Kommunalwahlen erstmalig mit einer eigenen Kampagne an. Die Gestaltung der Digitalisierung, die finanzielle Entwicklung in unseren Kommunen und der Umgang mit dem demografischen Wandel sind keine unaufhaltsamen Naturgewalten, sondern Prozesse, die wir bewusst in unserem Sinne gestalten müssen. Wir wollen dabei die Weichen für die Zukunft unserer Heimat selbst stellen. Deshalb werben wir um Unterstützung für die Wahl der Kandidaten der Jungen Union.“

« „Zwischen Gleichberechtigung und Genderwahn"