Junge Union Bremen unterstützt den Vorschlag des DGB, für Azubis ein 365 Euro Ticket einzuführen

"Ein Azubi-Ticket ist genau die richtige Antwort auf die veränderte Mobilität junger Menschen in diesen Zeiten“, so Johannes Klinckradt, Vorsitzender der Kommission Wirtschaft, Häfen und Verkehr und Kreisvorsitzender des JU Kreisverbands Bremen, „Viele möchten oder können sich einen eigenen PKW nicht leisten und möchten dennoch genauso mobil sein wie Studenten. Durch ein solches Ticket wird die Straße entlastet und der Autoverkehr reduziert und trägt somit zum Klimaschutz bei. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu diversifizierter Mobilität, in der die Attraktivität des ÖPNV nicht dadurch aufgewertet wird, dass der motorisierte Individualverkehr abgewertet wird. Wir befürworten daher das Ticket für alle Azubis im Geltungsbereich des VBN. Ebenso sollte mit diesem Ticket auch im begrenzten Umfang die kostenlose Nutzung von Bike-Sharing Angeboten möglich sein."

Innovative Verkehrslösungen sind ein Kernthema der Jungen Union Bremen. So wurde auf dem Brementag ein Leitantrag zum Thema Verkehr in der Großstadt verabschiedet. Zudem setzt sich die Jugendorganisation der CDU regelmäßig in der Kommission Wirtschaft, Häfen und Verkehr mit dem Thema auseinander.

« 2% des BIP für Verteidigung Für Schüler und Schülerinnen »