Junge Union Bremen steht hinter dem 2%-Ziel der NATO

Wir setzen uns für die Aufstockung des Verteidigungsetats auf 2% des Bruttoinlandsprodukts ein.

"2% des BIP für Verteidigung auszugeben ist ein Versprechen Deutschlands an die NATO und keine Kapitulation gegenüber Donald Trump. Es zu halten ist die günstigere Option. Deutschland muss zu seinem Wort stehen, wenn es auch weiterhin als zuverlässiger Partner und Verbündeter gelten will. Willy Brandt hätte das verstanden", so der stellv. Landesvorsitzende der Jungen Union Bremen Alexander Heinrich.

« Fortführung der Initiative "Ist Luisa da?" Azubi Ticket für 365 Euro »