Junge Union Kempen-Grefrath besichtigt EisSport und Eventpark in Grefrath

Die Junge Union Kempen-Grefrath besichtigte am Samstag, den 27.10.2018 den EisSport & Eventpark in Grefrath. Herr Christian Kappenhagen, Aufsichtsratvorsitzender der Sport und Freizeit GmbH führte die Junge Union durch die Gebäude, erklärte viele technische Details und wies auf den hohen Sanierungsstau und die beantragten Fördermittel hin.

Das familienfreundliche Eissportzentrum als 100% ges Tochterunternehmen der Gemeinde Grefrath bietet nicht nur Vergnügen für Sportskanonen, sondern auch einen großen Erholungsfaktor. So kann man auf der einen Seite dem Eissport als privates Vergnügen nachgehen, aber das Eissportzentrum ist auch Landes- und Bundesstützpunkt für Olympia. Weniger sportlich begeisterte können auch Augen und Ohren verwöhnen lassen, denn das Eissportzentrum hat sich ebenfalls als Gastgeber für folgende Events etabliert: Street Food Festivals, 1live Charts Party, Public viewing bei der WM, Abibälle und Comedy Veranstaltungen. Berühmte Gäste hierbei waren unter anderem Cindy aus Marzahn und Luke Mockridge. Neben Sport- und Eventmöglichkeiten konnte auch die innovative Technik die JU Kempen-Grefrath überzeugen. Die Eisbahnen sind mit einem Temperaturfühler ausgestattet, welche autonom entscheiden, wann Energie des Aggregates verwendet wird. Dadurch entsteht ein optimales Zusammenspiel von Kälte und Wärme. Um die finanzielle Situation des Eissportzentrums langfristig abzusichern wurden bereits verschiedene Maßnahmen ergriffen. Unter anderem wurden Eintrittspreise leicht erhöht, die Vereine wurden an den Kosten beteiligt, der Kreis Viersen wird sich in noch unklarer Art und Weise an den laufenden Betriebskosten beteiligen und Bewerbungen um bundesweite Fördermittel laufen derzeit.

Am Ende der Führung war die JU Kempen-Grefrath sowohl begeistert von den Möglichkeiten des Eissports als auch der Veranstaltungsmöglichkeiten. Fazit der JU Kempen-Grefrath ist, dass bei einem Ausflug mit der Familie zum EisSport und Eventpark jeder auf seine Kosten kommt und einen tollen Tag erlebt.

Die Junge Union Kempen-Grefrath begrüßt sehr den gemeinsamen Antrag Kreistagsfraktionen von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP vom 24.04.2018 zu einer mögliche Beteiligung des Kreises Viersen an der Sport- und Freizeit GmbH und der Sport-stätten- und Freizeitgestaltungs-Betriebsgesellschaft mbH Grefrath. Hierzu die Vorsitzende der Jungen Union Grefrath, Hannah Tobeck: „Der EisSport & Eventpark Grefrath hat sowohl als Eisstadion eine über die Region hinausgehende touristische Bedeutung als auch im Laufe der Zeit eine Vielzahl an Veranstaltern mit verschiedenen Formaten nach Grefrath und damit in den Kreis Viersen holen können.“

Die Junge Union Kempen-Grefrath erwartet nun im Laufe der Haushaltsberatungen erste Ergebnisse der Kreisverwaltung bezüglich einer Unterstützung des Grefrathers EisSport & Eventpark. Zu hoffen bleibt darüber hinaus noch auf eine Förderung aus Berlin. Hier müssen sich die Bundestagsabgeordneten des Kreises Viersens entsprechend gemeinsam für den Standort Grefrath einsetzen.

« Junge Union Kempen-Grefrath freut sich auf das Wochenend-Taxi-Ticket