JU vor Ort

Am heutigen Morgen haben die Junge Union Mitte und CDU Rüttenscheid Unterschriften für den Erhalt der Notfallpraxen in Essen gesammelt. Und einen Ostergruß an die Rüttenscheider verteilt.

"Auch für die Jungen Union Mitte ist ein langfristiger halt der Notfallpraxen von großer Bedeutung. Denn wenn diese Notfallpraxen wegfallen würden, dann würden die Bürgerinnen und Bürger im Zweifelsfall die Notrufnummer wählen oder aber die Ambulanz in der Kliniken aufsuchen und so für echte Notfälle Kapazitäten nehmen." so der Stadtbezirksvorsitzende Benjamin Daniel Thomas. Aus diesem Grunde spricht sich auch die Junge Union Mitte dafür aus das die Notfallpraxen der Kassenärztlichen Vereinigung man in Essen erhalten bleiben.

Wir freuen uns dass wir heute Morgen Über 360 Unterschriften für den Erhalt gesammelt haben.

« Junge Union Mitte besucht Villa Rü JU Essen-Mitte will Umgestaltung der Brücke an der Alfredstraße »