JU feiert Einzug

Am 04.09.2015 waren über 30 Mitglieder und Freunde der Einladung der Jungen Union Solms-Braunfels-Leun (JU SBL) gefolgt um deren neue Geschäftsstelle in angemieteten Räumen im fast 850 Jahre alten Kloster Altenberg in Solms-Oberbiel einzuweihen.

Nach dem Umzug im März war es nun endlich soweit und die neuen Geschäftsräume konnten offiziell eingeweiht werden. Neben vielen Gästen waren unter anderem auch Hans-Jürgen Irmer, MdL samt Frau der Einladung gefolgt um die bereits dritte Geschäftsstelle der JU SBL zu Auge zu bekommen.

„Es ist etwas ganz besonderes, in solch ehrwürdigen Gemäuern seine Geschäftsstelle einrichten zu können. Eventuell ist dies sogar Bundesweit einzigartig.“, begann der Vorsitzende, Simon Kranz, seine Begrüßungsrede. „Ein besonderer Dank gilt für diese Chance vorne weg unseren beiden Ehrenvorsitzenden. Sven Ringsdorf für die Herstellung des Kontaktes und die Eröffnung der Möglichkeiten aber auch Tim Schönwetter und seiner Familie, welche uns schon seit Jahren die Möglichkeit boten, eine eigene Geschäftsstelle in Braunfels zu Verfügung zu haben.“

Bei einem tollen Fingerfood-Buffet verbrachten alle gemeinsam einen gemütlichen Abend. Besonderer Hingucker war auch der an den Wänden zu bestaunenden Jahresrückblick auf mehreren Plakaten über die Geschichte des Verbandes.

„Die Vereinbarung neben einer Miete gemeinnützige Arbeitsstunden hier im Kloster als Gegenleistung zu leisten finde ich sehr gelungen. Das bringt uns etwas und kommt gleichzeitig dem Kloster zugute. Außerdem hoffen wir, dass wir mit unserer neuen Geschäftsstelle auch wieder mehr junge Leute in das tolle Kloster bewegen und für die Geschichte der eigenen Region begeistern können.“, erläuterte Sandra Schubert, stellvertretende Vorsitzende des Verbandes.

« Lahnwasser erfrischt Junge Christdemokraten Tu was JUtes! »