Junge Union Solms-Braunfels-Leun wählt Vorstand neu




Die jungen Christdemokraten des Flächenverbandes kamen in Solms zu einer außerplanmäßigen Jahreshauptversammlung zusammen, um einen neuen Vorstand zu bestimmen. Aus den Wahlen ging der 17-jährige Benedikt Karl aus Leun, bislang stellvertretender Vorsitzender, als neuer Verbandschef hervor. Als Stellvertreter fungieren künftig Simon Kranz und Julia Becker. Celina Nagel wird als Schatzmeisterin, Leon Schönherr als Schriftführer eine neue Funktion bekleiden. Komplettiert wird der Vorstand durch Annabell Weiß, Micha Herbert, Claudia Trapp, Sarah Wolf, Leonie Sandner sowie Maximilian Wolf als Beisitzer. In seiner Rede bedankte sich Karl für die Unterstützung, die er von verschiedensten Seiten über die Jahre habe erfahren dürfen und auf die er sich stets verlassen könne. Besonders erfreut zeigte er sich, dass unter anderem mit Heike Ahrens-Dietz und Björn Hartmann auch CDU-Vertreter aus den zugehörigen Stadtteilen erschienen waren, um - ebenso wie der CDU-Kreisvorsitzende Hans-Jürgen Irmer - dem neuen Vorstand ihre Glückwünsche zu übermitteln. Als Grundlage der Vorstandsarbeit rief Karl Geschlossenheit als Markenkern der Union aus. Nur so sei man für die bevorstehenden Herausforderungen gewappnet. Nicht nur die Präsenz vor Ort solle durch Veranstaltungen und Aktionen ausgebaut werden, in besonderer Weise wolle man sich auch im Herbst dem Bundestagswahlkampf widmen und den CDU-Direktkandidaten Irmer unterstützen. Dieser verlieh in seinem Grußwort der Hoffnung auf eine vertrauensvolle und offene Zusammenarbeit Ausdruck, zeigte sich zugleich jedoch zuversichtlich, dass dies mit dem neuen Vorstand gelingen werde. Auch bot er seine Unterstützung in jeglicher Hinsicht an und dankte den jungen Christdemokraten für ihr Engagement. Am Ende zog der frisch gewählte Vorsitzende Karl mit Verweis auf seine eigene Historie im Verband ein optimistisches Resümee: „In und mit diesem Verband ist so vieles möglich. Wir haben einen jungen und vor allen Dingen motivierten Vorstand, der seine eigenen Akzente setzen und sich auf vielfältige Weise vor Ort politisch einbringen wird.“

« Sandra Schubert übernimmt Mitgliederstärksten Flächenverband