Aktuelles
Junge Union Rhön-Rennsteig blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück

· ·

Schmalkalden - Zur letzten Mitgliederversammlung des Jahres und zugleich Weihnachtsfeier, traf sich unser Kreisverband am Mittwochabend in Schmalkalden. Hier zogen wir als junge südthüringer Konservative ein positives Resümee des zurückliegenden Jahres.




Zur letzten Mitgliederversammlung des Jahres und zugleich Weihnachtsfeier, traf sich unser Kreisverband am Mittwochabend in Schmalkalden. Hier zogen wir als junge südthüringer Konservative ein positives Resümee des zurückliegenden Jahres. „Mit der Südthüringen Konferenz zum Thema länderübergreifende Zusammenarbeit konnten wir thematisch ein Achtungszeichen setzen, die verschiedenen Initiativen in Südthüringen unterstützen und letztlich auch einen entsprechenden Antrag zum JU Landestag in Sonneberg einbringen“, fasst Kreisvorsitzender Steven Bickel zusammen.

Ein Höhepunkt des zurückliegenden Jahres war die Online Kampagne des „JU-Nerds“, bei welcher der Kreisvorsitzende in kurzen Erklär-Videos Fakten und Wissenshäppchen rund um die Bundestagswahlen jugendgerecht darbot.

„Auch im Bundestagswahlkampf haben wir uns eingebracht und den Kandidaten der Südthüringer Union, Mark Hauptmann, unterstützt – und das mit Erfolg“, so Steven Bickel mit Blick auf den Wahlausgang. Besonders stolz sind wir auf den neugegründeten Stadtverband in Schmalkalden. „Hier haben sich wieder junge Leute zusammengefunden, die zusammen etwas bewegen wollen – das ist super!“, freut Steven Bickel.

Auch für 2018 hat sich die Junge Union Rhön-Rennsteig viel vorgenommen. Bereits im März steht die Südthüringenkonferenz gemeinsam mit den Kreisverbänden der Region an, unter dem Motto „Was heißt heute konservativ?“. Zudem ist eine Veranstaltung für Jungunternehmer im Familienbetrieb in Planung. Die örtlichen Kandidaten zur anstehenden Kommunalwahl wollen wir nach besten Kräften unterstützen. Auch die 2017 abgesagte Spendenaktion zugunsten der Tafel soll eine Neuauflage erfahren – Details folgen alsbald.

« JU Schmalkalden und Umgebung mit neuem Vorstand und neuer Energie JU-Nerd informiert auch zur Kommunalwahl »