Aktuelles
JU Rhön-Rennsteig mit neuem Vorstand

· ·

Wahlkreismitgliederversammlung und Weihnachtsfeier

Zella-Mehlis - Am 27. Dezember kamen in Zella-Mehlis die Mitglieder der Jungen Union Rhön-Rennsteig zusammen, um turnusgemäß einen neuen Vorstand zu wählen und gemeinsam die Weihnachtszeit ausklingen zu lassen.

Als neuer Vorsitzender wurde der Zella-Mehliser Steven Bickel im Amt bestätigt. Stellvertreter wurden die Zella-Mehliserin Sarah Boost sowie der Suhler Dominik Luck. Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzer Cedric Bickel, Marcus Rehwald, Robin Frieß und Paul Höhne. Als alter und neuer Schatzmeister fungiert Hannes Reinke.

Steven Bickel zog in seiner Präsentation ein durchaus positives Resumée der vergangenen zwei Jahre und blickte auf erfolgreiche Aktionen zurück. Erst jüngst startete die Junge Union ihre Kampagne zum Thema Extremismus. Mit dem Grill'n'Chill konnte ein Sommerfest etabliert werden, welches gut angenommen wird. Auch die Wiederbelebung des traditionellen Fußballturniers im vergangenen Jahr kann als Erfolg verbucht werden. Neben der Fortführung neuer und alter Veranstaltungsformate wie der Positionierung im anstehenden Bundestagwahlkampf, sieht Steven Bickel vor allem beim Thema Mitgliedergewinnung einen Schwerpunkt für die anstehende Arbeit im Kreisverband. Der Kreisvorsitzende sagte dazu: „Es gibt derzeit viele Themen, die junge Menschen betreffen und interessieren. Auch Jugendliche unserer Region schauen über den Tellerrand und haben zu vielen Themen eine Meinung. Es muss uns gelingen, sie anzusprechen und zu gewinnen".

Zugleich machte Steven Bickel deutlich, dass dies seine letzte Amtsperiode sein werde. Spätestens in zwei Jahren soll den Kreisverbandverband ein neuer Vorsitzender führen und so der Staffelstab an jüngere Mitglieder übergeben werden.

Im Anschluss an die Vorstandswahlen ging die Junge Union Rhön-Rennsteig gemeinsam mit Ihren Gästen aus benachbarten Kreisverbänden zum gemütlichen Teil über und nutzte die Gelegenheit zum Austausch über aktuelle Themen, von der Gebietsreform bis hin Flüchtlingspolitik.

« Gedenken zum Volkstrauertag Südthüringenkonferenz der JU steht im Zeichen der länderübergreifenden Zusammenarbeit »