Am 27. und 28. August fand der 30. Landestag der Junge Union Thüringen in Sonneberg statt. Der Leitantrag der Junge Union beschäftigte sich mit dem vom #R2G produzierten Bildungschaos. Wir als JU Weimar reichten zwei inhaltliche Anträge ein, die mit großer Mehrheit angenommen wurden. Der eine Antrag beschäftigte sich mit einem Digitalbonus für mittelständige Thüringer Unternehmen, des weiteren forderten wir einen verpflichtenden Erste Hilfe Kurs für Führerscheinbesitzer, der alle 5 Jahre wiederholt werden soll.

Als Landesvorsitzender wurde mit großer Mehrheit Stefan Gruner wiedergewählt. Besonders gefreut hat uns die Wahl von Lennart Geibert als Beisitzer in den Landesvorstand der Jungen Union. Unser Ehrenvorsitzender Sebastian Gawron wurde als stellvertretender Deutschlandrat gewählt.

« Achtung! Schule beginnt! Ohne JU kein Wahlkampf »