Aktuelles
Dr. Mark Fraschka zum stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt

· ·

Dr. Mark Fraschka aus Mosbach zum stellvertretenden Landesvorsitzenden der Jungen Union Baden-Württemberg gewählt

Stuttgart/Neckar-Odenwald-Kreis. Dr. Mark Fraschka aus Mosbach wurde auf dem Landestag der Jungen Union in Mannheim zu deren stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt. Mit einem sehr starken Ergebnis von über 85 Prozent wird Fraschka fortan als einziger Stellvertreter aus Nordbaden die rund 10.000 Mitglieder starke Jugendorganisation mitführen.
„Es ist eine große Ehre und Ansporn zugleich“ so Fraschka, der sich insbesondere bei der Neckar-Odenwälder Delegation um den JU-Kreisvorsitzenden Tobias Leibfried für die Unterstützung  bedankte. Im kommenden Landesvorstand wolle sich Fraschka schwerpunktmäßig dem Thema gleichwertige Lebensverhältnisse zwischen Land und Stadt widmen. „Wer etwa allmorgendlich im Pendelverkehr in die Metropolregionen steht oder sich die dortigen Mieten anschaut, der merkt schnell, dass etwas im Stadt-Land-Verhältnis in Baden-Württemberg nicht stimmt. Eine Junge Union, die etwas auf sich hält, muss hier setzten.“
Neben Fraschka wurde auch der 31-jährige Fabian Berger aus Walldürn als Beisitzer in das Führungsgremium der Jugendorganisation gewählt. „Als aktiver Rot-Kreuz‘ler ist mein besonderes Steckenpferd das Ehrenamt. Das Engagement der vielen im Ehrenamt Aktiven im ganzen Land sollte noch mehr gewürdigt werden. Dafür will ich mich einsetzen“, so Berger nach seiner Wahl.

« Politik und Kultur kombiniert Neujahrsempfang JU Neckartal »