Aktuelles
Bildungspolitik, Tourismus und Weinprinzessin

· ·

Der Kreisverband Emmendingen der Jungen Union war am vergangenen Wochenende Gastgeber einer Tagung der Jungen Union Südbaden. JU Mitglieder aus den 10 südbadischen Landkreisen kamen in Herbolzheim zusammen, um dort über Bildungspolitik zu diskutieren. Zweiter Themenschwerpunkt war die Tourismuspolitik. Eine Weinprobe der Herbolzheimer Winzergenossenschaft rundete das Tagungswochenende ab.

Die Diskussionen der Jungen Union begannen mit einer Diskussion zur aktuellen Bildungspolitik, gemeinsam mit dem Bildungspolitischen Sprecher der CDU Landtagsfraktion, Volker Schebesta MdL aus Offenburg. Schebesta machte dabei deutlich, dass ein vollständiges Rückabwickeln der grün-roten Reformen nach 2016, sollte die CDU die Landtagswahl gewinnen, weder möglich noch wünschenswert sei. „Wir müssen auch an die Schüler denken, die mittlerweile nunmal auf einer Gemeinschaftsschule sind“, so Schebesta, der Im Sommer ein Papier zu Bildungspolitik der CDU nach 2016 vorgestellt hatte, das landesweit für Aufsehen sorgte. Schebsta plädierte dafür, die zahlreichen Fehlentwicklungen der grün-roten Reformen im Bildungsbereich zu korrigieren, aber nicht alles zurück auf den Stand von 2011 zu drehen. Voraussetzung dafür sei allerdings zuerst einmal, die Landtagswahlen 2016 zu gewinnen.
Der zweite Tag der Tagung führte die Mitglieder der Jungen Union über die Kreisgrenze nach Rust. Michael Kreft von Byern, Bevollmächtigter der Geschäftsführung des Europa-Park stellte aktuelle Trends und Planungen des Europa-Park vor und ging dabei auch auf allgemeine Entwicklungen in der Tourismusbranche ein. Kreft von Byern und die Junge Union waren sich einig, dass Tourismusentwicklung immer auch eine Entwicklung der ganzen Region bewirken muss, sei es auf einen Ausbau der Infrastruktur oder Arbeitsplätze bezogen.
Das Wochenende wurde durch eine Weinprobe bei der Herbolzheimer Winzergenossenschaft abgerundet, die von der Breisgauer Weinprinzessin Isabella Vetter geleitet wurde. „Die JUler aus ganz Südbaden hatten eine tolle Gelegenheit, den Breisgau kennen zu lernen“, so der Emmendinger JU Kreisvorsitzende Yannick Bury. Die erfrischenden Diskussionen mit Volker Schebesta und Michael Kreft von Byern seien dabei die inhaltlichen Höhepunkte der Tagung gewesen, man sei sich jedoch sicher, dass gerade auch die Weinprobe, die überraschend von der Weinprinzessin höchstpersönlich durchgeführt wurde, den angereisten Teilnehmern in bester Erinnerung bleiben wird.

« Brasilien Abend bei der Jungen Union JU Kreisverbände Freiburg und Emmendingen: Land muss neues SC Stadion unterstützen – ganze Region profitiert »