Aktuelles
Junge Union fordert mehr Geld für Bremer Schulen

· ·

Die Junge Union Bremen fordert die Bildungssenatorin Claudia Bogedan und die rot-grüne Regierung dazu auf, mehr als die geplanten 2,5 Mio. Euro im nächsten Schuljahr zu investieren.
"Insbesondere die Schulgebäude in Bremen befinden sich teilweise in einem sehr schlechten Zustand. Jedoch ist gerade ein angenehmes Lernumfeld ein wichtiger Faktor für die Motivation und das Lernklima an Schulen", so der Bremer JU-Vorsitzende Philipp van Gels. Insbesondere mangele es zudem an einer ausreichenden Anzahl von Vertretungslehrern. Erst vor einigen Jahren hatten die Bremer CDU und JU durch eine Internetaktion da-fehlt-was.de auf die vielen Ausfallstunden in der Hansestadt hingewiesen.

« Statement der Jungen Union Bremen zur Bundeswehr Debatte Neue Kreisvorsitzende für Bremen »