Nachdem der Landrat des Landkreises Nordsachsen, Michael Czupalla nicht für eine weitere Wahlperiode zur Verfügung steht, positioniert sich der stellvertretende Vorsitzende der Junge Union Nordsachsen (JU), Florian Stehl wie folgt:

„Zunächst möchte ich Michael Czupalla für seine Jahre lange Arbeit danken. Er hat den Landkreis erfolgreich zusammen geführt und besonders im letzten Jahr für eine humane und konfliktfreie Unterbringung der Flüchtlinge und Asylbewerber in unserem Landkreis gekämpft. Herr Czupalla hat sich damit nicht nur in Nordsachsen, sondern in ganz Sachsen einen Namen gemacht. Ich wünschen ihm für die Zeit nach seiner langen Amtszeit viel Glück und Erfolg bei seinen Vorhaben. Weiterhin möchte ich ihm mein Respekt für seine Entscheidung zollen. Er hat, nach erfolgreichen 25 Jahren im Amt, Platz für einen jüngeren Kandidaten geschaffen. Auch nach dem 31. August ist Herr Czupalla selbstverständlich herzlich bei der JU Nordsachsen willkommen.

« Schülerverkehr reformieren Schülerverkehr neu denken »