Die Junge Union Sachsen & Niederschlesien hat auf ihrem Landestag in Meißen einen neuen Vorstand gewählt. Auch ein Nordsachse ist wieder im Vorstand mit dabei.

Meißen/Nordsachsen. Nachdem Stefan Quandt nicht wieder angetreten ist, wurde der Cavertitzer Florian Stehl zum Beisitzer gewählt. Der 20-jährige Jurastudent wurde bereits vor wenigen Wochen zum Vorsitzenden der CDU-Cavertitz gewählt und ist seit drei Jahren im Vorstand der Jungen Union Nordsachsen aktiv. „Es hat mich sehr gefreut, dass mir auf dem Landestag das Vertrauen ausgesprochen wurde. Ich werde mich in den nächsten zwei Jahren besonders für den ländlichen Raum einsetzen und als Gemeinderatsmitglied die Interessen der Kommunen im Blick haben. Besonders möchte ich mich bei Stefan Quandt für die gute Arbeit der letzten Jahre im Landesvorstand bedanken.“, so Florian Stehl. „Es freut mich sehr, dass der Kreisverband Nordsachsen weiterhin im Landesvorstand vertreten ist. Meine besten Wünsche gelten Florian Stehl, auf dass er die gute Arbeit im Landesvorstand weiterführt.“, so der Vorsitzende der Jungen Union Marian Wendt, MdB abschließend.

« Schülerverkehr neu denken „Wir schaffen das“? –„Wir schaffen das“? »