Aktuelles

Erfahrungen der JU Karlsruhe-Stadt im Haustürwahlkampf

Die JU Karlsruhe-Stadt gratuliert dem CDU-Kreisvorsitzenden und Bundestagskandidaten, Ingo Wellenreuther MdB, zum erneuten Einzug in den Deutschen Bundestag. Mit einem engagierten Wahlkampf, klaren Werten und klaren Worten und einer starken Teamarbeit konnte der CDU-Politiker - trotz massiver Stimmverluste der CDU im Bund und unter schwierigen Wahlkampfbedingungen vor Ort - ein gutes Ergebnis und letztlich einen deutlichen Abstand zum zweitplatzierten Parsa Marvi erzielen.

Erstwählerevent der JU Karlsruhe-Stadt mit CDU-Generalsekretär Manuel Hagel MdL

Am gestrigen Mittwoch fand auf dem Gelände der Kreisgeschäftsstelle der CDU Karlsruhe auf Einladung der Jungen Union ein Grillabend für Erstwähler zum 70-jährigen Jubiläum der JU Karlsruhe statt. Für diesen Anlass konnte Frederik Hübl, Kreisvorsitzender der JU Karlsruhe-Stadt, Manuel Hagel, den jüngsten Abgeordneten des baden-württembergischen Landtags und Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg gewinnen.

JU Karlsruhe: Diskussion zur Inneren Sicherheit

Einen prominenten Gastredner konnte die JU Karlsruhe-Stadt für einen Diskussionsabend in der Kreisgeschäftsstelle der CDU am 31.03.2017 gewinnen: Bastian Schneider, stellvertretender Bundesvorsitzender und innenpolitischer Sprecher der Jungen Union, referierte über die aktuellen Probleme der inneren Sicherheit und die Lösungsansätze der JU.

JU fordert: Der Christkindlesmarkt muss endlich vor das Schloss!

Die Junge Union Karlsruhe-Stadt (JU) erneuert ihre Forderung an die Stadt Karlsruhe, den Christkindlesmarkt auf den Schlossplatz zu verlegen. Der Streit mit langjährigen Standbesitzern, die in diesem Jahr vom Karlsruher Christkindlesmarkt ausgeschlossen wurden, zeigt deutlich, dass Karlsruhe einen größeren, zusammenhängenden Weihnachtsmarkt benötigt.

Junge Union Baden-Württemberg fordert Verhandlungsstopp mit DITIB

Auf ihrem Landestag am vergangenen Wochenende hat sich die Junge Union Baden-Württemberg mit der steigenden Einflussnahme von DITIB in Deutschland auseinandergesetzt. Auf Initiative des Kreisverbandes Karlsruhe-Stadt wurde im Leitantrag beschlossen das Land sowie die Städte und Gemeinden dazu aufzufordern jegliche Zusammenarbeit mit DITIB zu beenden.

Weitere Neuigkeiten laden