Jan Niklas Haus gibt Vorsitz an Leo Müller ab

Eschenburg-Eibelshausen. Zahlreiche Mitglieder und Freunde der der Jungen Union (JU) Dillenburg-Eschenburg fanden sich am vergangenen Samstag im Eschenburger Rathaus ein, um auf das vergangene Jahr zurückzublicken und einen neuen Vorstand zu wählen. Aus den Wahlen ergaben sich auch einige personelle Veränderungen.

Jan Niklas Haus, der nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden kandidierte, blickte auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Haus erklärte, man habe auch im letzten Jahr eine gute Mischung aus Politik und Geselligkeit in der JU Dillenburg-Eschenburg gehabt.
Als letzte Amtshandlung nahm Haus die Ehrung von Michael Pollmann für seine langjährige JU-Mitgliedschaft vor. Seit über zehn Jahren sei Michael Pollmann nun in der Jungen Union aktiv, so Haus.

Aus den Neuwahlen des Vorstandes ging Leo Müller (Eschenburg) als neuer Vorsitzender hervor. Er übernimmt damit das Amt, das Jan Niklas Haus zwei Jahre lang ausgeführt hatte. Haus bleibt dem Vorstand als Beisitzer erhalten. Stellvertretende Vorsitzende wurden Michael Pollmann (Dillenburg) und Tom Gerhardt (Dillenburg). Kim Robert Trapp (Eschenburg) bleibt weiterhin Kassenwart. Das Amt des Schriftführers übernimmt Leonard Hermann (Eschenburg). Dem Vorstand gehören außerdem die neun Beisitzer Jan Niklas Haus (Dillenburg), Christian Klingelhöfer (Dillenburg), Daniel Wolf (Dillenburg), Christian Horschitz (Dillenburg), Jan-Felix Wege (Dillenburg), Stefanie Franz (Haiger), Christian Erner (Eschenburg), Moritz Koopmann (Dillenburg) und Maximilian Jung (Dillenburg) an.
Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig oder bei Enthaltung des Betroffenen gewählt. Auch deshalb zeigte sich der neue Vorsitzende, Leo Müller, zuversichtlich: „Wir haben einen tollen neuen Vorstand aus etwas erfahreneren und neuen JU‘lern. Das kommende Geschäftsjahr wird sicherlich erfolgreich werden.“

« Junge Union zielt prima Junge Union berät mit Michael Lotz »